Neues Jahr, neues Glück?

Mal wieder Kampf in Sturm und Schnee.

Der Neujahrstag war ein harter Arbeitstag für uns: 14 Stunden von der Punta Camello bis zum Leones-Pass und retour. Ganz eindeutig ein Fall für die Alpinistengewerkschaft. Und das für läppische 950 Höhenmeter. Allerdings bei Neuschnee in den Felsen, eingewehten Firnflanken, White-Out im Gletscherbruch und mehr als steifem Gegenwind. Dank Karstens GPS-Künsten finden wir aber das Depot - und dank des Stiels der Lawinenschaufel, die gerade noch aus dem Schnee herausschaute. Im Zwielicht dann runter durch die Eiswand. Und im Dunklen wirklich in jeder Gletscherspalte gelandet, die am und auf dem Weg lauerte. Kletterei dann durch verschneite Gletscherschliffplatten. Erst tief in der Nacht am Lager. Glücklicherweise haben wir nun alles Material vom Berg bergen können.

Kommentare: 4 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Tine (Donnerstag, 02 Januar 2014 22:38)

    Auch von mir alles Gute und Liebe fürs neue 2014! Gut, dass Ihr trotz der vielen Strapazen wohlbehalten seid! Seid weiter tapfer! Liebe Grüße und bis bald!

  • #2

    Horst WF (Freitag, 03 Januar 2014 00:09)

    Der Alpinistengewerkschaft wird nix verraten! Ich wünsche euch trockene Klamotten und Füße und gratuliere euch zu eurem Humor!
    Horst

  • #3

    Horst WF (Freitag, 03 Januar 2014 00:12)

    Und natürlich liebe Grüße!

  • #4

    Bettina Laes (Freitag, 03 Januar 2014 11:29)

    Hallo Ihr Individualisten........
    alles Liebe und Gute zunächst für 2014.
    Möge Euch der Wettergott für die verbleibende Zeit etwas besser gestimmt sein.
    Ich freue mich schon auf den Bericht der fantastischen Eindrücke bei einem heißen Tee.
    Betina

Transpatagonica2014 ist nur möglich durch unsere Sponsoren:

Alpenverein Bremen
Alpenverein Bremen
Ortlieb
Ortlieb
Primus
Primus

Wir freuen uns außerdem über Unterstützung von:

Dynafit
Dynafit
Packrafting Store
Packrafting Store
brandspot
brandspot
Arc'teryx
Arc'teryx
Haglöfs
Haglöfs
Delphi-Trainergruppe
Delphi-Trainergruppe
Five Ten
Five Ten
Karte

Expeditionskartograf

Dr. Peer Helmke